IP44

 Die Geschichte des deutschen...

Die Geschichte des deutschen Außenleuchten Herstellers IP44 reicht bis in Jahr 1993 zurück. Die Familie Schmalhorst betrieb im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück einen Leuchten Fachhandel in der dritten Generation und begann zu der Zeit mit der Herstellung von anspruchsvoll gestalteten Außenleuchten. Der Name „IP44“ kommt aus der Elektrotechnik und besagt das ein elektrisches Bauteil robust und außentauglich ist. Viele Leuchten aus dem Hause IP44.de übersteigen diesen Qualitätsstandard deutlich.

In den ersten Jahren wurde die Gestaltung der Leuchten inhouse realisiert. In den Folgejahren wurde verstärkt mit externen Designern zusammengearbeitet. Besonders hervorheben möchten wir den Hamburger Klaus Nolting. Er entwarf z.B. die batteriebetriebene Tischleuchte Lix und die wunderschöne Slat Leuchtenfamilie. Weiterhin möchten wir an dieser Stelle Sebastian David Büscher erwähnen. Aus seiner Feder stammen die Shot Leuchten als auch die Dia Wandleuchten. Alle Leuchten aus dem Hause IP44.de könnten auch in Innenräumen ihren Platz finden. Dem deutschen Außenleuchten Hersteller gelingt es qualitativ und gestalterisch hochwertigste Beleuchtungskörper zu fertigen. Diese finden sich in zahlreichen gewerblichen, öffentlichen und privaten Projekten weltweit wieder.

IP44.de Leuchten bestechen durch ihr klares, zeitloses Design. Dieses wird unterstützt durch eine wunderschöne Farbpalette bei den Oberflächen – den sogenannten „Architekturalfarben“. Diese wären:

Cool Brown: ein leichter Glimmereffekt verleiht der Oberfläche eine leichte Tiefe. Harmoniert perfekt mit Holz- und Klinkerfassaden. Besonders im grünen Umfeld wird diese Farbe sehr cool.

Anthracite (RAL 7016): eine Farbe welche sich oftmals in Tür- und Fensterrahmen wieder findet. Eine eher zurückhaltende Farbe mit vielen Einsatzmöglichkeiten.

Pure White (RAL 9016): als Verkehrsweiß bezeichnet. Überall dort ein Thema, wo klare, sachliche Architektur unterstützt werden soll. Auf weißen Wänden mit der Architektur verschmelzend.

Space Grey: kühle, technische Optik mit leichtem Glimmereffekt. Erinnert ein wenig an die Farbtöne der Deutschen Bundesbahn. Besonders empfehlenswert auf Sichtbetonoberflächen.

Deep Black (RAL 9005): Tiefschwarz gehört zu den unbunten Farben und harmoniert sowohl mit moderner, als auch klassischer Architektur.

Seite 1 von 3
Artikel 1 - 15 von 40